Die Freude am Singen brachte Monika Brix, Marianne Aschaber, Renate Rieser und Helga Obwaller dazu, sich in der Adventszeit aufzumachen und den alten Brauch des Anklöpfelns auszuüben. Das Anklöpfeln wurde 2011 in das Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der Unesco aufgenommen. Damit wurde der Tiroler Brauch gewürdigt, den es in dieser Form nur im Tiroler Unterinntal gibt. Die SängerInnen werden ins Haus gebeten und stimmen dort einige Lieder an, die die Weihnachtsbotschaft von der Geburt Jesu verkünden.

Auch der Name der Gruppe „Rund um d’Salv“ zeigt, wo die 4 als Hirten verkleideten Frauen anklöpfeln.

In so manche Häuser brachten sie dadurch eine besinnliche, vorweihnachtliche Stimmung.

Ganze 52 mal zogen sie mit Haselnuss-Stock in der einen Hand und einer Laterne in der anderen, Vollbart und traditoneller Joppe durch die Orte im Brixental und stimmten Ihre Lieder an. Im Dämmerlicht der Laterne überbringen sie Lieder über die Herbergsuche und der Geburt Jesu und berühren dadurch die Menschen und lassen kurzzeitig den unnötigen Stress der Vorweihnachtszeit vergessen und bringen die ersehnte Entschleunigung und Ruhe mit. Wenn Sie dann auch noch für einen guten Zweck – der Förderung behinderter Kinder in der Region – sammeln, öffnen sie die Herzen der Zuhörer. Auf diese Weise konnten die Anklöpflergruppe „Rund um d’Salv“ einen beachtlichen Spendenbetrag in Höhe von € 10.000 für den Verein „Schritt für Schritt“ ersingen.

Ihren letzten Auftritt hatte die Gruppe direkt bei Schritt für Schritt, wo sie von Kinder samt Eltern und dem Therapieteam des  Vereins bereits erwartet wurden. Die ersungenen Spenden wurden im Rahmen des Auftritts an Obfrau Susanne Schöllenberger übergeben.

Schritt für Schritt kann die große Spende heuer besonders gut gebrauchen. Werden damit nicht nur die notwendige Förderung der Kinder und Jugendlichen finanziert, sondern der Verein plant nach 10 Jahren in eigene Räumlichkeiten zu ziehen und muss daher einiges an Therapieeinrichtung aufwenden.

Schritt für Schritt bedankt sich für diese tolle Eigeninitiative der Gruppe „Rund um d’Salv“, die vielen Menschen Freude bereitet hat. Schön zu sehen, wenn alte Traditionen so hoch gehalten werden.

Anklöpfler Rund um d' Salv bei Schritt für Schritt

Die Anklöpflerinnen „Rund um d’Salv“ Monika Brix, Marianne Aschaber, Renate Rieser und Helga Obwaller überbrachten beachtliche 10.000 Euro direkt beim letzten Auftritt an Schritt für Schritt!!!

Anklöpfler Rund um d' Salv bei Schritt für SchrittAnklöpfler Rund um d' Salv bei Schritt für SchrittAnklöpfler Rund um d' Salv bei Schritt für Schritt