Ergotherapie für Kinder & Jugendliche

Motiviert lernt sich‘s am Besten.

Ziel der Ergotherapie bei Kindern ist eine Verbesserung von Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit im Alltag. Dies kann bei einem Kind bedeuten, sich in seiner Umgebung wohl zu fühlen und Freude zu haben, lustvoll zu spielen, die Anforderungen des Alltags selbständig zu meistern und neue Aufgaben erfolgreich zu bewältigen. Unsere Ergotherapeutin unterstützt die Kinder und Jugendichen durch gezielte Förderung im Bereich der Wahrnehmungsverarbeitung und durch die Verbesserung von Bewegungsabläufen und kognitiven Leistungen. Die größtmögliche Handlungskompetenz und die Freude am „Tun“ in Alltagsbelangen oder im Spiel ist unser übergeordnetes Ziel.

Ein Kind braucht Ergotherapie, wenn es z.B.
– in seiner körperlichen, geistigen oder sozialen Entwicklung gegenüber Gleichaltrigen beeinträchtigt ist.
– Probleme in der Handlungsfähigkeit, beim Spiel- und Lernverhalten oder der Alltagsbewältigung hat.
– auf seine Mitmenschen und seine Umwelt mit übermäßiger Angst, Aggression, Abwehr oder Passivität reagiert.

Dies kann Ausdruck von grundlegenden Störungen sein. Es können Behinderungen körperlicher, geistiger oder die Sinneswahrnehmung betreffender Art vorliegen. Die Wahrnehmung und die sensorische Integration können gestört sein. Manche Kinder sind auf Grund bestimmter Lebensumstände in ihrer Entwicklung verzögert, leiden unter chronischen Erkrankungen oder Verletzungsfolgen. Andere haben sich in bestimmten Bereichen nicht ausreichend entwickelt, haben z. B. eine Störung der Feinmotorik und auf Grund dessen Probleme beim Schreiben lernen.

Bei Schritt für Schritt fördern wir jedes Kind individuell zur bestmöglichen Entfaltung seiner Möglichkeiten:

  • Sensomotorischen Fähigkeiten (Beweglichkeit, Koordination, Gleichgewicht, Körperwahrnehmung, Grobmotorik…)

  • Kognitive Fähigkeiten (Konzentration, Gedächtnis, Sprache, Orientierung, logisches Schlußfolgern…)

  • Sozial- emotionalen Fähigkeiten ( Selbstvertrauen, Kreativität, Kommunikation, Frustrationstoleranz, Regelverständnis …).

  • Förderung im grobmotorischen Bereich mit dem Ziel der Anbahnung und Koordination von normalen Bewegungsabläufen, bzw. von physiologischer Körperhaltung nach dem Bobath-Konzept.

  • Förderung der feinmotorischen Fähigkeiten durch handwerkliche, lebenspraktische und spielerische Tätigkeiten.

  • Psychomotorische Entwicklungsförderung in Einzel- und Gruppensituationen.

  • Wahrnehmungsförderung im vestibulären, tiefensensiblen, taktilen, visuellen und akustischen Bereich, vorwiegend nach Ayres, Affolter und Frostig.

  • Sensomotorische Entwicklungsförderung in Anlehnung an Piaget.

  • Selbsthilfetraining beim Kochen und Essen, beim An- und Ausziehen und in der Körperpflege

  • Therapeutische Hilfestellung beim Essen und Trinken bei mehrfach- und schwerstbehinderten Kindern und Jugendlichen

Unsere Kinder-Ergotherapeutin

Auf die Bilder klicken und mehr erfahren!

Zusatzangebote

galileo vibrationstraining physiotherapie für kinder

Galileo Vibrationstraining

bringt “Rollstuhl-Kinder auf die Beine“. Durch die Vibration werden ihre Muskeln trainiert und somit auch die Knochen gestärkt.  Andere können durch die Simulation der Schritte ihr Gangbild verbessern. Außerdem sind die Kinder nach einer Einheit auf dem Galileo viel konzentrierter und es kann zielgerichteter gearbeitet werden.

Osflow Schwingungsplattform

Die in wenigen Minuten erreichte Entspannung von Körper und dem „Inneren Zustand“ durch die Schwingungen auf dem Osflow können für einen effizienten Einstieg und nachhaltigen Erfolg der eigentlichen Therapie genutzt werden. Unsere Kinder lieben dieses Gerät!

physiotherapie für kinder osflow schwingsplattform

Meinungen unserer Eltern

„Ein kurzer Vergleich: Als ich noch Fußball und später Volleyball und Tennis gespielt habe, musste ich regelmässig zum Training. Das habe ich gerne gemacht, weil ich den Sport liebe. Was aber noch wichtiger dabei war, waren die Sportkameraden, die auch dabei waren. Die zu Freunden wurden. Also in diesem Fall Sport mit netten Menschen, die man gerne mag. Eine tolle Kombination. Und ich denke für Christhoph ist es ähnlich oder gleich.

Er liebt die Bewegung und das macht das Team von Schritt für Schritt super und sehr abwechslungsreich. Und er mag die Therapeuten und auch die anderen Kinder sehr gerne. Bei Schritt für Schritt trifft er eben seine Freunde.

Christian, Vater von Christoph

„Bei Schritt für Schritt steht der Spaß und das Wohlbefinden unserer Kinder im Vordergrund und die  Therapien werden großteils spielerisch eingebaut, sodass die Kinder voll motiviert dabei sind. Aufgrund des netten und voll engagierten Betreuerteams gibt es wohl kein Kind, dass nicht gerne kommt!“

Andrea, Mutter von Manuel

Ein paar Fotos

Ergotherapie für Kinder in Tirol bei Schritt für Schritt
Ergotherapie für Kinder in Tirol bei Schritt für Schritt
Ergotherapie für Kinder in Tirol bei Schritt für Schritt
Ergotherapie für Kinder in Tirol bei Schritt für Schritt
Ergotherapie für Kinder in Tirol bei Schritt für Schritt
Ergotherapie für Kinder in Tirol bei Schritt für Schritt
Ergotherapie für Kinder in Tirol bei Schritt für Schritt
Ergotherapie für Kinder in Tirol bei Schritt für Schritt
Ergotherapie für Kinder in Tirol bei Schritt für Schritt